bergbrise-camping

Roomtour SunLiving / Adria A75 SL Bestes Alkoven Wohnmobil mit Kindern?

Ich habe euch bereits mein Auto von außen gezeigt, aber die Roomtour von innen steht noch aus – und die hole ich heute nach. Willkommen in meinem SunLiving A75 SL, dem größten Camper der Welt! Es gibt ein paar Dinge, die hier natürlich verändert wurden, und darauf werde ich jetzt stückchenweise eingehen. Am besten schauen wir uns das Wohnmobil von vorne nach hinten an. 

Fangen wir vorne an, beim Alkoven. Das ist quasi das Zuhause meiner Tochter – zumindest wenn wir auf Reisen sind. Ehrlicherweise war das auch der Hauptgrund für den Kauf. Ich erinnere mich gut daran, als meine Tochter das erste Mal hier hochgeklettert ist und gesagt hat: “Papa, das ist unser neues Auto!” Ich habe schon die Scheine fliegen sehen. Aber es ist oben auch unglaublich gemütlich. Das Alkoven-Bett ist über zwei Meter lang und 1,40 Meter breit. Zudem ist der Alkoven sehr hell mit seinen Fenstern auf beiden Seiten und dem großen Panorama-Fenster vorne. Für ein Kind ist das ein großartiger Rückzugsort – ihr eigenes kleines Paradies. Denn ihr wisst ja, wie das ist, wenn Kinder älter werden und die Eltern peinlich werden. Dann zieht sie einfach den Vorhang zu und sagt “Gute Nacht”. Dann höre ich sie noch eine Weile Filme gucken oder spielen, aber das ist in Ordnung. Das ist also das Zuhause meiner Tochter – schön hell, geräumig und supergemütlich. Und ich muss gestehen, ich habe auch schon zweimal dort geschlafen. Es ist wirklich cool, vor allem für diejenigen, die vom Bulli kommen und das Gefühl kennen, oben im Schlafdach zu schlafen. Hier hast du das auch – du schaust quasi auf den Campingplatz hinunter. Ein wunderbares Gefühl!

Vom Alkoven aus gehen wir weiter zur Dinette. Hier ist gemütlich Platz für vier bis fünf Personen, vor allem durch den zusätzlichen Sitzplatz an der Seite. Die Vordersitze kann man natürlich drehen. Was wir schnell gemacht haben, war das Austauschen der Sitzbezüge. Wir haben jetzt Surfbezüge von Apona aus Hamburg drauf. Die mochten wir schon im Bulli, deshalb haben wir sie auch hier verwendet. Wenn der Platz im Wohnmobil immer noch nicht ausreicht, kann man hier noch ein zusätzliches Bett bauen. Das heißt, man kann zu zweit oben im Alkoven schlafen, unten kann eine Person schlafen, und hinten können noch einmal zwei Personen schlafen. Theoretisch kann man also gemütlich mit fünf Personen hier übernachten, aber dann wird es etwas eng und man muss die Betten umbauen.

Lassen Sie uns nun einen Blick auf die Schränke werfen. Über der Dinette gibt es zwei Schränke. Schauen wir mal, was sich darin befindet. Ah, ein bisschen Deko-Kram. Ich könnte Ärger bekommen, weil ich ihn nicht aufgebaut habe… den Rest findet Ihr hier im Video…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden